FINANZGERICHTSTAG e.V. - Druckversion

URL: http://finanzgerichtstag.de/finanzgerichtstag_os/content/menu_programm/inhalt/programm.htm

Ausdruck vom: 05.12.2021

Programm des 18. Deutschen Finanzgerichtstages am 31. Januar 2022

Programm des 18. Deutschen Finanzgerichtstages am 31. Januar 2022

Steuern und öffentliche Finanzen in und nach der Pandemie

09.00 Uhr Eröffnung
Richter am Bundesfinanzhof a.D. Prof. Jürgen Brandt, Präsident des Deutschen Finanzgerichtstages
09.30 Uhr Grußworte
Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen Peter Biesenbach
Präsident des Bundesfinanzhofs N.N.
Präsident der Bundessteuerberaterkammer Dr. Hartmut Schwab
10.30 Uhr Prof. Dr. Alois Prinz, Universität Münster
Steuerlast und Haushaltspolitik in und nach der Pandemie aus finanzwissenschaftlicher Sicht
11.00 Uhr Pause
11.30 Uhr Prof. Dr. Mattthias Valta, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Verfassungs- und steuerrechtliche Aspekte der Regelungen zum Ausgleich der Pandemielasten und ihre Probleme in der Praxis
12.00 Uhr Prof. Jürgen Brandt, Bergische Universität Wuppertal
Gesetzliche Regelung zur Stellung der Steuerberater als Organ der Steuerrechtspflege im Verhältnis zu Finanzverwaltung und Finanzgerichtsbarkeit
12.30 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Rechtsanwalt (FAStR), Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dirk Rose, Präsidialmitglied der Bundessteuerberaterkammer
Notwendige Reformen des finanzgerichtlichen Revisionsrechts aus der Sicht der Bundesteuerberaterkammer
14.00 Uhr Vorsitzende Richterin am Bundesfinanzhof Prof. Dr. Jutta Förster
Folgerungen aus der BFH-Entscheidung zur doppelten Besteuerung der Renten
14.30 Uhr Richter am Bundesfinanzhof Prof. Dr. Matthias Loose
Aktuelle Entwicklungen im Grunderwerbsteuerrecht
15.00 Uhr Pause
15.30 Uhr Richterin am Finanzgericht Düsseldorf Alexandra Schütze
Aktuelle Rechtsprechung zur Umsatzsteuer
16.00 Uhr Vorsitzender Richter am Finanzgericht Köln Dr. Johannes Urban
Die steuerliche Förderung energetischer Maßnahmen
16.30 Uhr Richter am Bundesfinanzhof Dr. Bert Füssenich
Neue Rechtsprechung zur Besteuerung von Kapitaleinkünften
17.30 Uhr Schlussempfang

Tagungsort: Maternushaus, Kardinal-Frings-Straße 1–3, 50668 Köln, www.maternushaus.de

Träger des Deutschen Finanzgerichtstags ist der vom Bund Deutscher Finanzrichterinnen und Finanzrichter sowie dem BFH-Richterverein gegründete Deutsche Finanzgerichtstag e.V.

Zu den wichtigsten Satzungszielen des Vereins gehören die Sicherung eines effektiven Steuerrechtsschutzes und die Förderung des Steuerrechts unter Einbeziehung des europäischen Einigungsprozesses.

 

Anmeldung